DIE KOMMENDEN VERANSTALTUNGEN FINDEN IM KULTURBUNKER UNTER DEM STUTTGARTER DIAKONISSENPLATZ (ROSENBERGSTRASSE 23) STATT. 


01.06. Konzert mit

"Stahlnetz", "Infant Sanchos", "Ursula" und "HEUTE Präzisionsmusik" + Aftershow

 

Für dieses Konzert gibt es keinen VVK. Anfragen für Kartenreservierungen können ab dem 19.05. bis zum 30.05. an info@transmission-ev.de gesendet werden. 

 

Nach seinem inzwischen über einem Halben-Jahrhundertsten Geburtstag machte sich DJ M.A.R.I.J.A.N. auf, sich seinen großen Wunsch zu erfüllen. Ein Live-Event mit mindestens einer Band aus seiner prägenden Jugendzeit und aktuellen Bands mit dem Charme von damals. Mit Hilfe von Transmission Stuttgart e.V. und dem Kultdiak e.V. wird dieser Wunsch nun im KUlturBUnker zur Realität.

 

Stahlnetz:

„Stahlnetz“ nahmen 1981 mit dem legendären Produzenten Conny Plank das Album „Wir sind glücklich“ auf. Die Band sah sich als Studio-Projekt und spielte damals nur ein einziges Live-Konzert. 2006 und 2008 produzierten sie zwei Spoken-Songs-Alben mit Jörg Fauser und Udo Lindenberg und brachten 2020 das Konzept-Album „Music for Smartphones“ heraus – 50 Tracks á 1 Minute. 2024 werden „Stahlnetz“ ein neues Album mit zehn neuen Tracks veröffentlichen. Wieder mit einem ungewöhnlichen Konzept. Anspruchsvolle deutsche Texte, elegische, ausufernde Kompositionen, minimale und zugleich melodische elektronische Musik, die die Stahlnetz-Idee aus den frühen 80ern in die Jetztzeit überträgt. Für ihre Live-Auftritte haben „Stahlnetz“ ihr Frühwerk überarbeitet, fast alle Songs aus dem Debütalbum sollen live performed werden, ergänzt durch einige Nummern aus dem zweiten und dem dritten Album. Natürlich auch mit dem Hit „Vor all den Jahren“, in dem es um die Folgen eines Atomkrieges geht und der auch zweiundvierzig Jahre danach (leider) nicht an Aktualität verloren hat. Der Song kam damals bis auf Platz 18 in den deutschen Top 20. Einen passenderen Ort, wie diese ehemalige Bunkeranlage, kann es wohl für diesen Song kaum geben.

http://stahlnetz-online.com

https://stahlnetz1.bandcamp.com

https://www.facebook.com/StahlnetzWuppertal

https://www.instagram.com/stahlnetz_germany/channel/

https://www.youtube.com/channel/UCNku93cVUHGop75VgZ2E-Yw?view_as=subscriber

 

Infant Sanchos:

„Infant Sanchos“ kommen aus Neukölln und machen Musik. Laut eigenen Angaben, eher so Sparpreis-Kunst, aber laut. Punk-Passionsspiele mit Drumcomputer und Synthesizer. Und irgendwo wird einer einvernehmlich mit einem Nietengürtel gepeitscht. Naja. Sie sind bereit, sich von ihrem Publikum Schubladen jeder Art über dem Kopf zerschlagen zu lassen. Die neue EP „Szene 23“ gibt es in digital auf ihrer Bandcamp Seite oder aber auch die beiden Alben „Infant Sanchos“ und „Schäume“ auf Vinyl. Hört selbst rein.

https://infantsanchos.bandcamp.com/album/szene-23 

https://youtu.be/jxn3165VdhI?si=d72V0qmq7aCfavg7

 

HEUTE - Präzisionsmusik: (kleines special-oldschool-set)

Seit nunmehr über 40 Jahren besteht und musiziert die Band „HEUTE“. Minimal, elektronisch, poppig, kantig, laut und leise, aber immer auch zum Lachen und Weinen. Zu diesem ganz besonderen Anlass, schenken „G.A.W.“ und „Der Mussikant“, dem Mitveranstalter „DJ M.A.R.I.J.A.N.“ ein erlesenes Set und erfüllen ihm dabei einen großen Wunsch. Sie haben speziell für diesen Abend ausgesuchte ältere Songs restauriert, die sonst eher nicht im Live-Programm stehen. Die beiden Ex-Reutlinger werden ein ca. 20 - minütiges „Special Oldschool Set“ spielen.

https://heuteprecision.jimdofree.com/praezisionsmusik/ 

http://www.dermussikant.de

https://www.facebook.com/heute.prazisionsmusik

https://www.youtube.com/channel/UCE6eG3wxEppjDXNCy5LicYQ

 

Ursula:

„Ursula“ sind ein Synthwave-Duo aus Ostdeutschland. Die Inspirationen kommen von NDW, Punk und 80er Synthpop. Wenn die Sequencer-Bässe und Drumsynths loslegen, läuft kaum ein Song unter 180 BPM. 2019 erschien ihr erstes Album „Ursula“ gefolgt von den Alben „Ursula 2“ und „Ursula 3“. Gemeinsam mit Frederik Schikowski brachte Young & Cold Records im Winter 2021 eine Split-LP heraus. Dieses Jahr erschien das neue Album, das konsequenterweise und folgerichtig „Ursula 4“ genannt wurde. Die Alben 1 - 4 sind auf Tape oder digital auf deren Bandcamp Seite zu erwerben.

https://ursula-ursula.bandcamp.com

https://www.instagram.com/ursula_popstars/?hl=en

https://www.youtube.com/channel/UCwtFM6vTm-WhZCo0PXmJycQ

 

 

Einlass: 21 Uhr

Beginn: 22 Uhr

Eintritt: 20€


21.06. Take me Out! (Indie-Party)

Nach einem ganz bezaubernden Start im Januar gibt es nun eine Wiederholung!

Mrs.Brightside & Mr.Robinson lassen den feinsten Indie Pop-Punk-Mix auf die Tanzfläche los!

h

i

n

d

a

!

Ab 21 Uhr sind Tür & Theke offen und die Musik ist an!

Eintritt auf Spende!

PS: Ausrufezeichen sind einfach geil!


06.07. Konzert mit "die Tödin" + "Mängelexemplar" + Aftershow!

 

Entkräftet vom Dasein stellt „die Tödin“ ihre Lebensmüdigkeit zur Schau und suhlt sich auf der Bühne in ihrem Leid. 

Ihre Songs produziert sie dafür ganz authentisch in einer schwarz gestrichenen und einengenden Dachgeschoßwohnung im tristen Gelsenkirchen. 

“trve darkwave from gelsenkirchen”

 

Klick's!

Die Tödin - Dissonanz des Lebens

Die Tödin - living that DSBM life

 

 

Elektronische Musikkultur aus Düsseldorf

 

Seit 2011 spielt sich die Kultband Mängelexemplar durch den internationalen Musikkosmos des Elektro-Undergrounds. Das Düsseldorfer Synth-Duo bringt heftige Synthies mit unausweichlichen Melodien,

geprägt durch analoge Klänge, kühle Synthie Sounds inspiriert vom New Wave der frühen 80er.

Schön elektronisch, puristisch und tanzbar, dann wieder sphärisch, aber auch brachial. Nostalgisch futuristisch sind die Klanglandschaften mit repetitiven Minimal-Wave-Strukturen.

Textlich bleiben die Düsseldorfer nicht im Gestern verharrt, sondern transportieren auf charmante Weise die Düsseldorfer Musikkultur für elektronische Musik in ein neues Zeitalter, mit frischen, catchy Songs wie es auch in den 80s en vogue war.

 

Members: 

Lilli B.    (lyrics, vocals)

Joa H.    (synthesizers, rhythm machines, vocals)

 

Klick's!

ALBUM (digital / vinyl) 

Spotify

Homepage

Tour 2024

Youtube

 

Nach dem Konzert gibt's natürlich wieder ne passende Aftershowparty von Uns.

 

Einlass: 21 Uhr

Beginn: 22 Uhr

Eintritt: 15,00€


19.07. ZornBeatz (Punk & Wave-Party)

 

Underground-NDW, Synthpop, (Post-)Punk und mehr.

Treibender Sound, der so manchen Körper auf die Tanzfläche jagt & nicht mehr loslässt.

Keine Kronleuchter.

Kein Mainstream.

Wir haben unsere eigenen "Hits"!

 

Einlass & Beginn: 21 Uhr

Eintritt: haste was, gibste was!